Motorspritzen- und Ölwehrkorps der FFZ

Die Rettungskarte – Hilfe für Retter

Die Rettungskarte ist ein DIN A4 Blatt, auf dem wichtige Informationen für die Rettungskräfte aufgeführt sind. Die Rettungskarte enthält Angaben über die Position von Karosserieverstärkungen, Energiespeicher, Airbags, Gurtstraffer, Gasgeneratoren, Steuergeräte und mehr. Mit Hilfe dieser Informationen können die Retter bei eingeklemmten Insassen nach einem Unfall die Rettungsgeräte optimal einsetzen und sind dabei den Gefahren weniger ausgesetzt. Dies reduziert die Rettungszeit und die Planung der technischen Rettung wird verbessert.
Die richtige Rettungskarte für das Fahrzeugmodell hinter der Fahrersonnenblende angebracht, sind die fahrzeugspezifischen Informationen schnell für die Retter zugänglich. Dank den Angaben auf der Karte kann die Rettungszeit verkürzt und der Verunfallte schneller medizinisch versorgt werden.

In den letzten 20 Jahren haben die Sicherheitselemente in Personenwagen stetig zugenommen. Zählten zu Beginn der 1990er Jahre bei den meisten Modellen hauptsächlich die Fahrzeuggurte, eine formstabile Fahrgastzelle und Knautschzonen zur passiven Sicherheit, so hat die Anzahl der verbauten Systeme, die Unfallfolgen vermindern, massiv zugenommen. Zehn Airbags, Gurtstraffer, aktive Kopfstützen, die das Verletzungs- und Tötungsrisiko für die Insassen vermindern, sind heute keine Seltenheit mehr.

Aber solche pyrotechnische Systeme stellen auch eine Gefahr für die Rettungskräfte dar. Zudem werden in der Karosserie vermehrt hochfeste Stähle eingesetzt, die den Fahrgastraum besser schützen und das Gewicht reduzieren. Dies stellt aber die Rettungskräfte vermehrt vor Probleme. Muss die eingeklemmte Person von der Feuerwehr befreit werden, stossen die Rettungsgeräte (Rettungsschere) oftmals an ihre Leistungsgrenze.

Auch das Auffinden und Abklemmen von Batterien ist bei modernen Autos ein Problem. Die zunehmende Anzahl von alternativen Antriebssystemen wie Hybrid-, Erdgas-, Flüssiggas-, Elektro- und in Zukunft auch Wasserstofffahrzeuge bergen ein zusätzliches Gefahrenpotential für die Feuerwehren

Die Rettungskarte für Ihr Auto

Viele Autohersteller bieten für verschiedene Modelle die Rettungskarte auf ihren Internetseiten an.

  1. Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus. Beachten Sie die Produktionszeit, Karosserieform und gegebenenfalls das Antriebssystem.
  2. Drucken Sie die Rettungskarte mit einem Farbdrucker aus.
  3. Falten Sie die Karte mit der bedruckten Seite nach innen und befestigen Sie sie hinter der Fahrersonnenblende. Ist keine Lasche über der Sonnenblende vorhanden, kann die Karte mit einem Gummi- oder Klettband fixiert werden.
  4. Bringen Sie den Hinweiskleber an der Frontscheibe unten oder oben links an. Damit wissen die Rettungskräfte beim Eintreffen sofort, dass sich eine Rettungskarte im Fahrzeug befindet.

 

 

Marke Verlinkung Orientierungshilfe
ABARTH Download Formulare für den Strassenhilfsdienst
ALFA ROMEO Download Formulare für den Strassenhilfsdienst
AUDI Download Rettungskarte
BMW/MINI Download Rettungskarten
CHEVROLET Download Fahrzeugdatenblätter
CHRYSLER Download Rettungsdatenblätter
CITROEN Download Rettungsdatenblätter
DACIA Download Rettungsdatenblätter
DAIHATSU Download Rettungsdatenblätter (PDF)
DODGE Download Rettungsdatenblätter
FIAT Download Formulare für den Strassenhilfsdienst
FIAT PROFESSIONAL Download Formulare für den Strassenhilfsdienst
FORD Download Rettungsdatenblätter
HONDA Download Rettungsdatenblätter
HYUNDAI Download Rettungsdatenblätter
INFINITI Download Rettungsdatenblatt
ISUZU Download Rettungsdatenblätter
JAGUAR Download Rettungsdatenblätter
JEEP Download Rettungsdatenblätter
KIA Download Rettungsdatenblätter
LANCIA Download Formulare für den Strassenhilfsdienst
LAND ROVER Download Rettungsblätter
LEXUS Download Rettungsdatenblätter
MAZDA Download Rettungskarten
MAYBACH Download Rettungskarte Pkw
MERCEDES Download Rettungskarte Pkw
MITSUBISHI Download Rettungsdatenblätter
NISSAN Download Rettungsdatenblätter
OPEL Download Rescue Information
PEUGEOT Download Rettungsdatenblätter
PORSCHE Download Rettungsdatenblätter
RENAULT Download Rettungskarten
SAAB Download Rettungsdatenblätter
SEAT Download Einsatzblätter zur Unfallrettung
SKODA Download Rescue Sheets
SMART Download Rettungskarte Pkw
SUBARU Download Rettungskarte
SUZUKI Download Rettungskarte
TOYOTA Download Rettungsdatenblätter
VW Download Rettungsdatenblätter
VOLVO Download Rettungskarten

 

Modellbezogene Rettungskarten bieten derzeit fast alle Fahrzeughersteller an. Einige Hersteller müssen aber noch Rettungskarten für ältere Modelle mit Airbags bereit stellen oder die Informationen in einheitliche Form bringen. Weitere Hersteller und Importeure werden folgen.
Die Rettungskarten können über die Hersteller- oder Importeur-Homepage abgerufen werden. Für Inhalt und Darstellung sind die Hersteller selbst verantwortlich. Dies gilt auch für die - teilweise sehr hohen - Dateigrössen (beim Öffnen/Ausdrucken berücksichtigen)!

·Bitte achten Sie in der Tabelle die Spalte "Orientierungshilfe": Nachdem die Internetseiten der Fahrzeughersteller uneinheitlich - und teilweise auch unübersichtlich - gestaltet sind, sind hier Hinweise, wie man dort am schnellsten zu den Rettungskarten (teilweise auch als "Rettungsdatenblätter" oder ähnlichem bezeichnet) findet.

GV MSK
 Samstag, 23.11.2019
 18:00 – 23:59
Silvesterwanderung
 Samstag, 14.12.2019
GV FFZ
 Samstag, 25.01.2020
 16:00 – 23:59
Fasi-Bar
 Samstag, 22.02.2020